0511 Kirche St. Maria
 
0511 Kirche St. Maria
0511 Kirche St. Maria
0511 Kirche St. Maria
0511 Kirche St. Maria
0511 Kirche St. Maria
0511 Kirche St. Maria
0511 Kirche St. Maria
0511 Kirche St. Maria
0511 Kirche St. Maria
0511 Kirche St. Maria
0511 Kirche St. Maria
Schliessen
Beschreibung

Heute eine Kirche zu bauen unterscheidet sich grundsätzlich von entsprechenden Vorhaben früherer Zeiten. Statt Idealarchitektur und metaphysischer Symbolik ein funktionelles Mehrzweckgebäude entstehen zu lassen, mag als zu unprätentiös bedauert werden, andererseits birgt es durch seine Ehrlichkeit die Chance, Spiegel unserer Zeit zu sein.

In Strengelbach entstand nach diesen Parametern die katholische Kirche St. Maria und zeigt, dass trotz des zunehmenden Konsums das menschliche Bedürfnis nach einer Welt jenseits materieller Güter Bestand hat.

Das neue Pfarreizentrum wurde als schlichter Kubus erstellt. Seine Hauptfront richtet er zur Zofinger Strasse, von welcher der Haupteingang über einen geschützten Hof erreicht wird. Ein zweiter Eingang befindet sich rückseitig und gibt dem motorisierten Besucher direkten Zutritt. Zwischen den zwei Eingängen spannt sich das lichtdurchflutete Foyer, an dem sich die Räume zweibündig angliedern.

Das Herz der Anlage, der Kirchenraum funktioniert nicht nur als sakraler Ort, sondern ist bewusst auf die multifunktionalen Anforderungen ausgerichtet. Daneben gibt es eine Sakristei, unterteilbare Mehrzweckräume, eine gewerbliche Küche sowie sanitäre und technische Einrichtungen. Im Bezug auf die funktionellen, baulichen sowie finanziellen Anforderungen ist das Pfarreizentrum in vorfabrizierter Holzelementbauweise mit einem Rastermass von zweieinhalb Metern konzipiert und erstellt worden. Die Wärmedämmung des Gebäudes erreicht den Minergie-Wert. Die Fassade ist mit Lamellen aus Rot-Zeder verkleidet, welche je nach Tageszeit oder Sonneneinfall ein spannungsreiches Wechselspiel von Licht und Schatten hervorrufen. Beim Innenausbau wurden bewusst Materialien aus der Region gewählt. Ahornholz und Jurakalk unterstreichen die freundliche Atmosphäre des Ortes.

Formale Klarheit und helle Wärme wirken nach innen, während die Fassaden nach aussen eine bescheidene und doch selbstsichere Präsenz im Dorfbild vermitteln und dieses nachhaltig bereichern.

AdresseZofingerstrasse
4802 Strengelbach
BauherrRömisch-Katholische Kirchgemeinde
4800 Zofingen
Kubus nach SIA3915 m3
BGF562 m2
NGF452 m2
Projekt2005
Ausführung2006
MitarbeiterRobert Alberati
Bruno Gloor
Jaana Küttler